Herzlich willkommen bei den RheinRuhrSettern



Das Schloss Bedburg gehört zu den ältesten Adelssitzen der Erftniederung, seine Ursprünge noch als Burg liegen im 12. Jhd. Es ist einer der ältesten Backsteinbauten des Rheinlandes. Die damalige Burg diente wahrscheinlich als Sicherung für den Erftübergang. 1839 wurde das Gebäude - mittlerweile zum Schloss umgebaut - von der Rheinischen Ritterschaft erworben und bis 1922 als Rheinische Ritterakademie genutzt. Die Wasserburg ist heute in Privatbesitz, die Parkanlagen sind aber für die Öffentlichkeit zugänglich.

Was für ein historisches Highlight im Rheinland, an dem unsere Juli Tour startete. Wir freuten uns, einen weiteren Englisch Setter in unserer Runde begrüßen zu dürfen. Der freundliche Charlie war seit ein bei Tagen bei Vera und Olaf und durfte das erste Mal mit zu den RheinRuhrSettern. Ihr findet ihn deshalb ab sofort unter RHEINRUHRSETTER :o)

Nachdem wir das Schloss umrundet und bewundert und unsere Hunde der ein oder anderen Ente hinterher gestiert hatten, ging's weiter auf unserer Tour Richtung Peringsmaar. Die Wegstrecke war abwechslungsreich. Mal ging's an riesigen Feldern entlang, dann erreichten wir eine tolle Blumenwiese, die wir durchquerten ...


und schließlich am Maar ankamen. Unsere Hunde waren so begeistert, es hätte nicht viel gefehlt, dann wären sie dort mit "Köpper" hineingesprungen :D

Wir umrundeten das Maar, und unsere Doggies konnten immer wieder ins Wasser, trinken und sich abkühlen. Lykka machte uns den "Schnitzel-Setter" und panierte sich nach dem Bad durch Herumwälzen mit Sand und Erde. Wir trafen sogar eine Familie, die an einem kleinen Bachzulauf zum See Krebse sammelten, um sie sich genau anzuschauen und dann natürlich wieder freizulassen.

Weiter ging die Tour, und nach dem Maar kamen zwei kleine Teiche mit großen Schilfbereichen, auf denen sich viele Wasservögel wohl fühlten. Der Name "Alter Schlammteich" machte den Teichen alle Ehre, und wir sorgten dafür, dass unsere Hunde dort nicht zu Schlammspringern wurden. Nahe des Uferbereichs gab's allerdings eine tolle Brombeer-Pflück-Strecke, die wir natürlich ausgiebig testen mussten ;o)

Am Ende ließen wir die Aktion lecker in der Zievericher Mühle in Bergheim ausklingen. Unsere Hunde waren müde, und wir Menschen satt und zufrieden.